Alfred Binder

Alfred Binder

 

Im Jahre 1962 gründete der Tischlermeister Alfred Binder seine Tischlerei in der Bottroper Innenstadt. 1972 entstand eine neue Werkhalle in Kirchhellen Garfenwald an der Mercatorstraße 7.

Nach der Übernahme der Tischlerei am 01. Februar 1989 durch den Sohn Helmut Binder wurde die Werkhalle vergrößert und ein neues Büro – und Wohnhaus gebaut.

Bis 2013 führten Helmut und Elisabeth Binder das Unternehmen allein. Nun sind Tochter Julia Behrendt und Sohn Jan Binder mit in das Unternehmen eingestiegen. Beide haben die Modernisierung und Erweiterung des Maschinenparks, sowie die Auftragslage der Firma Binder maßgeblich verändert und vorangetrieben.

Helmut Binder

Das Familienunternehmen mit der Kombination „Jung und Alt“ bietet hervorragende Leistungen an. Langjährige Erfahrung und innovative Ideen vereinen sich in der gemeinsamen Arbeit. Fachkompetenz, Ehrlichkeit, fortschrittliches Denken und familiärer Gemeinschaftssinn sind unsere markanten Eckpfeiler.

Traditionell sind wir ein Ausbildungsbetrieb, in dem schon viele junge Leute ihren ersten Schritt im Berufsleben erfolgreich gemacht haben. Aktuell erlernen 2 Auszubildende bei uns den Beruf des Tischlers. Wir sind Innungsfachbetrieb der Tischlerinnung Bottrop Gladbeck Gelsenkirchen und Mitglied im Fachverband Tischler NRW.
Des Weiteren ist Helmut Binder Vorstandsmitglied der Kooperationsgruppe Komfort erleben und im Zuge dessen sind wir auch ein ausgezeichneter generationenfreundlicher Betrieb.

Die Meister der Familie Binder

Alfred Binder bekam am 04. Februar 1954 den Meisterbrief von der Handwerkskammer Münster überreicht. Als Meisterstück baute Alfred Binder eine zweiflügelige Haustür, außen in Eiche, innen in Rüster.

Helmut Binder erhielt am 07. September 1976 von der Handwerkskammer Arnsberg seinen Meisterbrief. Sein Meisterstück war ein Schreibtisch in gerundeter Form in Eiche hell und Leder.

JuliaBehrendt

Julia Behrendt

 

 

Julia Behrendt geb. Binder absolvierte die Meisterschule in Ebern und bekam ihren Meisterbrief im April 2005 von der Handwerkskammer Unterfranken verliehen. Das Meisterstück ist ein Couchtisch, Holzarten Bubinga und Ahorn.

Jan Binder hat im Oktober 2010 seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden an der Fachschule für Holz und Gestaltung in Garmisch Partenkirchen. Sein Meisterstück ist eine exklusive Badeinrichtung.

Jan Binder

Jan Binder

Merken

Merken